· 

Taxizentrale

Taxizentrale ist ein Kommunikationsspiel, dass aber nicht nur die (Führungs-) Kommunikation, sondern auch das Vertrauen im Team fördern kann.

 

Überblick

  • Gruppengröße: mind. 3 pro Gruppe (1x Taxifahrer, 1x Taxizentrale, mind. 1x Passagier)
  • Dauer: 30 - 45 Minuten, abhängig von der Reflexionsintensität
  • Material: Für jeden Mitspieler ein Stuhl sowie jeweils ein Stadtplan für den Taxifahrer und einer für die Taxizentrale
Download
Taxizentrale
Hinweis (Spoiler): Der Stadtplan von der Taxizentrale ist gedreht, gespiegelt und gezoomt. Dies dürfen die Teilnehmer allerdings nicht mitbekommen.
Taxizentrale_Stadtpläne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Die Stühle des Taxifahrers und Taxizentrale sollten Rücken an Rücken stehen, so dass kein Blickkontakt möglich ist. Die Passagiere sind die Beobachter und stehen seitlich von den Stühlen. Auch der Abstand zu den anderen Gruppe sollte möglichst groß sein, so dass keiner gestört wird.

 

Der Taxifahrer bekommt den Stadtplan mit der Überschrift Taxifahrer und der Mitarbeiter der Taxizentrale, den mit der Bezeichnung Taxizentrale. Sie dürfen ihre Stadtpläne nicht gegenseitig sehen oder gar zeigen.

 

Spielablauf

Das Spiel startet mit folgender Instruktion:


Stellt Euch vor, Ihr seid in Berlin und arbeitet bei einem Taxiunternehmen. Es kommt ein Auftrag rein und der Taxifahrer soll einen Fahrgast abholen. Da der Taxifahrer sich aber noch nicht so gut auskennt, benötigt er die Hilfe der Taxizentrale, um den Standort des Fahrgastes zu finden. Der Mitarbeiter in der Taxizentrale darf nur mit Worten den Weg zum Ziel beschreiben.

Was am Anfang so einfach erscheint, birgt einige Komplikationen. Zum einen durch die unterschiedlichen Stadtpläne, zum anderen durch die Tatsache, dass zwar der Bahnhof als Startpunkt (X) bei beiden gekennzeichnet ist, nicht jedoch der Endpunkt.

Reflexion

Folgende Fragen können anschließend für die Reflexion gestellt werden:

  • Wie lief die Kommunikation ab?
  • Wie hat es sich angefühlt, den anderen nur zu hören, ohne dabei den Stadtplan sehen zu können?
  • Wie habt ihr Missverständnisse aus dem Weg geräumt?
  • Wie habt ihr eine gemeinsame Lösung gefunden?
  • Welche Erkenntnisse zieht Ihr daraus für Euren Führungsalltag?
  • Was sagt Euch das im Hinblick auf die Kommunikation interdisziplinären Teams?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0