· 

Tools4Agile Teams: Tools und Führung

 

Die Konferenz Tools4AgileTeams fand im November in Wiesbaden statt. 

 

Die Konferenz besitzt folgende Vision:

Eine Konferenz zum Austausch über Agilität in Teams und Unternehmen auf allen Ebenen: vom Sinn und Unsinn des Einsatzes von Tools und ihrer optimalen Nutzung in agilen Software-Teams bis zur Skalierung agiler Modelle und Prozesse über gesamte Organisationen hinweg. Offener Austausch auf Augenhöhe, pragmatische Lösungsansätze, interaktive Elemente, persönliche Atmosphäre, hochwertige Vorträge, am Puls der Zeit (und für manche sogar darüber hinaus).

 

Die diesjährige Konferenz stand dieses unter dem Thema Tools und Führung. Führung bedingt persönliche Gespräche, Tools basieren auf digitaler Kommunikation. So könnte eine Kategorisierung aussehen, wenn wir die beiden Begriffe in Schubladen packen. Aber sind sie wirklich so scharf trennbar? Und in der agilen (Skalierungs-)Praxis drängen sich schnell weitere Fragen auf:

  • Bilden Tools und Führung ein konzeptionelles und praktisches Spannungsfeld?
  • Sollten wir Tools und Führung besser wirklich in getrennte Fächer stecken?
  • Oder können hier vielleicht Synergien entstehen?
  • Können Tools Führung unterstützen?
  • Kann Führung wiederum sinnvoll auf Tools einwirken?

 

Das Programm war wirklich sehr umfangreich und daher auch abwechslungsreich. Inhaltlich war quasi alles dabei, angefangen von der (inneren) Haltung, Selbstführung, Feedback, Selbstorganisation über KPI aber auch neue Themen für mich wie Tribal Leadership und Soziokratie 3.0. Es gab für meinen Geschmack zuviele SAFe Themen.

 

 

Es gab eine sehr gute unterstützende App, in der auch direkt Feedback zu den Keynote Speaker und zu den Sessions dazwischen geben konnte. Ein zusätzlicher Service war, dass alles auch Live Übertragen wurde und so auch alles nachträglich nochmal angeschaut werden kann. Es lohnt sich die Playlist durchzugehen. 

 

https://www.tools4agileteams.com/impressionen/

 

Ich habe es sogar zwei Mal in den Stimmen zur Konferenz geschafft :)

 


Meine Twitter Impressionen

Fazit

Die Konferenz war inhaltlich sehr interessant und inspirierend. Eigentlich wollte ich auch schon an der Agile Game Night am Vorabend teilnehmen. Leider hat das nicht geklappt, da es keine Karten mehr gab. Dies war aber bei der Bestellung nicht wirklich ersichtlich.

Die Stimmung war generell gut an der Konferenz. Aber es war natürlich auch manchmal spürbar, dass die Mehrzahl am Vorabend schon viel Zeit miteinander verbracht hatten. Daher ist mein Fazit, dass es sich nicht lohnt nur für einen Tag hinzugehen. Zudem der Preis für einen Tag für mich persönlich etwas zu hoch war. Aber definitiv werde ich das nächste Mal den Live-Stream verfolgen. Wer ist mit dabei?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0