· 

Strukturierung eines Backlogs mit der Produkt Speisekarte

Jeder Product Owner, der unterschiedliche Bedürfnisse in einem Sprint zufrieden stellen will, kennt die Herausforderung der Formulierung eines aussagekräftigen Sprint Ziels. Für diesen Fall empfehle ich die nachfolgende Metapher der Produkt Speisekarte anstelle die gesamte Energie in die Sprint Ziel Definition zu stecken. Somit bleibt Product Owner flexibel bei seiner Planung und kann trotzdem dem Team ermöglichen, immer sich auf das Wichtige fokussieren zu können.

 

Ich habe beispielsweise auf diese Speisekarte zurückgegriffen, als ich als Product Owner ein ERP System betreut habe, dass sehr viele unterschiedliche Kundenanfragen erhalten hat und zusätzlich mit hohen technischen Schulden zu kämpfen hatte. So war es möglich, dass wir uns auch mit den unterschiedlichen Problemen innerhalb eines Sprints beschäftigten konnten.

 

Es wurden weiterhin die Anforderungen im Backlog gesammelt, jedoch jeweils in die Kategorien Hauptgericht, Beilage und Knabbereien eingeteilt.

  • Hauptgericht: Fokus auf die Features mit dem größten Value
  • Beilagen: Zusätzliche Aromen, wichtig oder dringend
  • Knabbereien (Snacks): würzig, kleine Details, self-served

Hauptgericht

Die Aufgabe während dem Sprint ist es sich auf das eine Hauptgericht zu konzentrieren. Es ist das Feature, dass für diesen Sprint den größten Mehrwert bringt und nur auf dieses muss das Team auch sein Committment abgeben.

Beilagen

Jedes Hauptgericht wird im Sprint durch ein paar Beilagen ergänzt. Diese sollten auf max. 3 begrenzt werden. Diese Beilagen sind unabhängig vom Hauptgericht und adressieren andere Probleme, die aber ebenfalls ausgeliefert werden müssen. Dies können Änderungen von bestehenden Features sein oder ein kleine Funktionen. Sie können voneinander abhängen, müssen es aber nicht. Diese Kategorie ist wichtig aber nicht extrem dringend.

Knabbereien (Snacks)

Zusätzlich gibt es auch noch viele kleine Dinge wie Bugs, kleine Verbesserungen oder technische Aufgaben, die erledigt werden sollten. In dieser Sammlung an Knabbereien soll sich das Team selbstständig bedienen. Daher sollte die Aufgaben klein genug sein, damit diese in maximal einem halben Tag erledigt werden kann. Wenn die Wichtigkeit der Knabberei sich ändert, kann daraus eine Beilage werden.


"Haltet das Gleichgewicht! Wenn Du Dich nur auf das Hauptgericht konzentrierst, wird es vermutlich langweilig, also würze es etwas nach! Wenn Du nur von den Knabbereien naschst, ist das auch ungesund!"

 

QuelleDie Produkt-Speisekarte (Product Menu) – Eine neue Art das Product Backlog zu strukturieren von Andreas Ebbert-Karroum

Kommentar schreiben

Kommentare: 0