· 

NLP im Führungsalltag

"The strength of the team is each individual member. The strength of each member is the team." Phil Jackson

Ich habe diesen Monat meinen NLP-Practitioner erfolgreich beendet. Am letzten Wochenende haben wir die gelernten Inhalte in Kleingruppen zu bestimmten Themen im Alltag übertragen. Ich habe mit zwei anderen das Thema NLP im Führungsalltag im Team näher betrachtet:

Wir haben verschiedene Ebenen unterschieden und die einzelnen Formate darunter untergliedert. Die Formate sollten situationsabhängig eingesetzt werden. Nicht jedes Format ist immer geeignet.

Vertrauensbasis

Vertrauen ist Basis einer guten Zusammenarbeit. Die Führung basiert auf Zuhören und mit Worten. Der Einsatz dieser Formate kann täglich angewendet werden und ist die Basis für die weiteren Formate. Insbesondere beim Kennenlernen eines neuen Teammitglieds oder eines Teams spielen diese Formate eine entscheidene Rolle.

Mitarbeiter Führen & Weiterentwickeln

Folgende Formate können situationsabhängig für die Mitarbeiterführung angewendet werden:

  • Statemanagement - positive Stimmung im Team erzeugen
  • Metamodell - Vergessene Informationen erfragen
  • Refraiming - Situation in einem anderen Rahmen betrachten
  • Methapher - Durch das Betrachten der Problemstellung aus einer anderen abstrakten Perspektive hin zur Lösung in einer emotionalen Vorstellungswelt
  • Wohlgeformate Ziele: Ziel- und Problembestimmung
  • Dilts-Pyramide: Einstufung des Mitarbeiters - Wo steht er? Passen die Ziele zu ihm? Was benötigt er?
  • Strategien + T-O-T-E - Modell: Wie kann sich der Mitarbeiter verbessern?

Teamentwicklung

Folgende Formate können in Rahmen der Teamentwicklung, abhängig von dessen Reife eingesetzt werden:

  • 6-Step-Business: Unerwünschtes Verhalten im Team
  • Tue-so-als-ob (Wunschtreppe): Entwicklen einer Teamvision - Wo sieht sich das Team bzw. wie will es sich weiterentwickeln?
  • Verlockende Zukunft: Teamsprit - Wo soll es hingehen?
  • Walt-Disney-Strategie: Realisitische Teamziele definieren
  • Strategien + T-O-T-E - Modell: Wie kann sich der Team verbessern?
  • Mehrperspektive / Wahrnehmungspositionen: Konflikte aus anderen Perspektiven betrachten
  • Dilts-Pyramide: Einstufung des Teams - Wo steht das Team?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0