· 

NLP & Agilität - Veränderungsprozesse besser gestalten (Teil 1)


Gemeinsamkeiten

Agilität basiert auf vier Leitsätzen, die von IT-Experten in einem agilen Manifest 2001 festgehalten wurden und haben denselben Stellenwert wie die NLP Vorannahmen.

 

1. Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge

2. Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation

3. Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung

4. Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans

 

Ergänzt werden die Werte durch die zwölf Prinzipien, die greifbar machen, wie sich die Werte auf die tägliche Arbeit auswirken. Zu diesen Prinzipien gehört beispielsweise die Software kontinuierlich zu liefern, Veränderungen willkommen zu heißen, Arbeit ohne Wertschöpfung zu vermeiden, die direkte Kommunikation zu bevorzugen, die Selbstorganisation der Teams zu fördern, technisch exzellent zu sein, ein gutes sowie einfaches Design zu wählen und den Prozess der Entwicklung regelmäßig rückblickend zu prüfen und anzupassen.

Ein Mensch mit einem agilen Mindset (growth) schätzt die Werte des agilen Manifests. Er trägt in sich den Glauben, dass man Fähigkeiten erlernen und so immer besser werden kann. Ziel ist es, durch Veränderungsarbeit, beispielsweise mittels der sogenannten Retrospektive, das agilen Mindset zu schärfen.

 

 

Dieses Mindset ist ebenfalls im NLP Umfeld aufgrund der folgenden Vorannahmen zu finden.

  • Wenn du etwas tust was nicht funktioniert, tue etwas anders
  • Es gibt keine Fehler, es gibt nur Feedback
  • Das flexibelste System-Element kontrolliert das System. Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg.
  • Alles, was ein Mensch kann, ist erlernbar. Alles ist erreichbar, wenn die Aufgabe in hinreichend kleine Schritte unterteilt wird.
  • Menschen besitzen bereits alle Ressourcen, die sie für eine Veränderung benötigen.

Die grundlegende Gemeinsamkeit von NLP und Agilität ist somit die Bestrebung nach Veränderung, basierend auf den selben Grundwerten.


Mehrteilige Serie wie mit NLP & Agiltät Veränderungsprozesse besser gestaltet werden können
Teil 1 - Gemeinsamkeiten
Teil 2 - Retrospektive Ablauf
Teil 3 - Retrospektive mit NLP
Teil 4 - Retrospektive mit Teambuilding

Kommentar schreiben

Kommentare: 0