· 

Hackathon


Jeder der gerne in kürzester Zeit ein Ergebnis produzieren will, ist genau richtig bei einem Hackathon.

Ich habe bisher einen firmeninternen und einen öffentlichen zum Thema IoT in Österreich mitgemacht und fand beide sehr spannend. Im Bodenseeraum veranstaltet beispielsweise CyberLago regelmäßig Hackathons, einmal sogar auf einem Schiff.

Definition

Ein Hackathon ist ein Design-Sprint ähnliches Ereignis. Alle an der Softwareentwicklung beteiligte Personen, einschließlich Designer, Projektmanager und andere Experten arbeiten intensiv für eine begrenzte Zeit zusammen an einem gemeinsamen Ziel.

 

Der Begriff setzt sich aus den Begriffen Hack und Marathon zusammen und zeigt treffend die ursprüngliche Idee hinter dem Konzept eines Hackathons. "Hack" wird im Sinne einer explorativen Programmierung verwendet, nicht als alternative Bedeutung als Hinweis auf Computerkriminalität. Der erste Hackathon fand bereits 1999 und hieß JavaOne Conference.

Ziel

Ziel eines Hackathons ist innerhalb der verfügbaren Zeit eine verwendbare Software zu erstellen. Hackathons haben meistens ein übergeordnetes Thema, wie beispielsweise Internet of Things (IoT). Der Fokus kann aber auch auf die verwendete Programmiersprache, das Betriebssystem, eine Anwendung, eine API gelegt werden. Ansonsten besteht keine Einschränkung hinsichtlich der Art der zu erstellten Software.

 

In einer entspannten Atmosphäre sollte der Hackathon die Teilnehmer dazu einladen, mit Kollegen (auch aus anderen Abteilungen) außerhalb der klassischen Büro- und Arbeitsbedingungen oder auch mit komplett Fremden zusammenzuarbeiten und sich über den normalen Rahmen hinaus zu engagieren.

Eigenschaften

Ein klassischer Hackathon dauert zwischen 24 und 48 Stunden und ist einem bestimmten Thema oder Thema gewidmet. Die Teilnehmer kommen in Gruppen zusammen und nutzen die gegebene Zeit, um zunächst Ideen zu generieren und dann Prototypen von Produkten zu entwickeln.

 

Der Hackathon ist viel weniger förmlich als die tägliche Arbeit im Büro. Die Veranstaltung sollte zwanglos, lustig und kreativ sein. Keine Einschränkungen, stattdessen viel Freiraum, um sich weiterzuentwickeln. Darüber hinaus gibt es in der Regel viele Speisen und Getränke, die vom Veranstalter des Hackathons bereitgestellt werden, um das körperliche Wohlbefinden der Teilnehmer zu gewährleisten. Es ist wichtig, dass keine anderen Anforderungen für die Projekte außerhalb des Themas bestehen. Jeder kann völlig frei, unvoreingenommen, kreativ oder sogar völlig verrückt sein. Nur so können unterschiedlichste Ergebnisse erzielt werden.

 

Am Ende eines jeden Hackathons werden diese Ergebnisse dann einer Jury präsentiert. Dies können Experten zum Thema, andere Kollegen oder sogar Führungskräfte und Manager des Unternehmens sein. Es werden nicht nur die direkten Vorteile bewertet, die die Produkte und Ideen für das Unternehmen haben können. Der Erfindergeist und die Abschlusspräsentation sind ebenfalls in der Bewertung enthalten.

 

Als Ansporn und Motivation, wirklich hart zu arbeiten, gewinnt das beste Team normalerweise Geldpreise, andere Belohnungen sind jedoch auch möglich.

Ablauf

Ein Hackathon erfordert viel Organisation und frühzeitige Planung. Ein geeigneter Ort muss gefunden werden, er braucht Essen (meist in Form eines Fingerfood-Buffets), natürlich ein passendes Thema und eine Mindestteilnehmerzahl. Wenn die Leute aus Eigenmotivation zum Hackathon kommen, hat es die meisten Erfolgsaussichten. 

  • Begrüßung: Obligatorisch für einen Hackathon ist die Begrüßung durch den Veranstalter oder die Unternehmensleitung. Dies beinhaltet ein Dankeschön an alle Teilnehmer und eine kurze Erklärung, warum die Veranstaltung organisiert wurde.
  • Themen Präsentation: Der erste echte Abschnitt des Hackathons beginnt mit der Themenpräsentation. Welchem Bereich widmen sich die Teilnehmer? Was ist die Frage? Welches Problem sollte gelöst werden?
  • Brainstorming: Anschließend haben die Teilnehmer Zeit, ihre Ideen zu sammeln und vorzubereiten. Die Teams haben sich entweder bereits im Voraus angemeldet oder können sich nun in kleinen Gruppen zusammenfinden, die gemeinsam an einem Projekt arbeiten möchten.
  • Ausarbeitung: Nun beginnt der echte Hackathon. Je nachdem, wie lange es geplant ist, haben die Teilnehmer Zeit, ihre Ideen in die Tat umzusetzen, Gedanken zu verwirklichen und Produkte zu erarbeiten. Bei Hackathons sollten mehrere Tage entsprechend für die Unterkunft und ausreichend Schlafraum zur Verfügung gestellt werden, auch wenn einige Teilnehmer bei diesen Veranstaltungen den Schlaf als überbewertet einschätzen Präsentation. Wenn die Zeit abgelaufen ist, werden alle Produkte und Ideen der Jury präsentiert. Es kann eine kleine Präsentation sein, die nur für die Jury bestimmt ist - aber es kann auch spannend sein, alle Teilnehmer dabei zu haben, um zu sehen, wie kreativ die anderen Teams waren und welche unterschiedlichen Konzepte erstellt wurden.
  • Preisverleihung. Zu guter Letzt wird die Preisverleihung stattfinden, bei der die besten Teilnehmer für ihre Idee und Umsetzung ausgezeichnet werden.

Nutzen

  • Jeder kann seine eigenen Ideen einbringen
  • Die Zusammenarbeit kann verbessert werden, da verschiedene Perspektiven miteinander geteilt und voneinander gelernt werden können
  • Software Ergebnisse können produktiv eingesetzt werden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0