· 

butterflying.de on Tour (Februar)

Februar

Respekt - Ansehen gewinnen bei Freund und Feind

Die Wirtschaftsjunioren Lindau-Westallgäu haben den Kommunikation Experten und Top Speaker René Borbonus zum Thema Respekt eingeladen. Ich war auf seinen Vortrag sehr gespannt, da Respekt einer meiner höchsten Werte ist.  

In seinem Vortag würde schnell deutlich jeder möchte respektiert werden, um sich anerkannt und wohl zu fühlen. Allerdings agieren wir häufig aufgrund von Missverständnissen in der Kommunikation bzw. Unachtsamkeit respektlos. Deshalb ging er auf die nachfolgende Klassiker während seinem Vortrag näher ein:

  • Pauschalisierungen
  • Gegensätzliche Bedürfnisse
  • Bagatellisierungen
  • Warum-Fragen
  • Konsistenz
  • Vergleich

Respekt erhält man am besten, wenn man selber Respektvoll mit seinem Umfeld umgeht und sich (durch Emotionale Intelligenz) bewusst macht, wenn man unbewusst respektlos sein könnte. 

Resilienz ist hier für ihn ebenfalls eine Wunderwaffe, da es die Fähigkeit ist, die absichtliche Angriffe und unabsichtliche Respektlosigkeiten abwehrt (emotionale Dickhäutigkeit). Das nachfolgende Video zeigt die wesentliche Inhalte des Vortrags.

 

Ich nehme unter anderem aus dem Vortrag mit, wie man auf eine bessere Art auch Nein sagen kann, ohne respektlos sein zu müssen.


FuckUp Night In Friedrichshafen

Scheitern ist in den meisten Fällen noch immer ein Tabuthema, lieber wird der Mantel des Schweigens darüber gehüllt, als darüber gesprochen. Nicht so bei der Fuckup Night: Dort wird das Thema Scheitern bewusst aus der Tabuzone geholt, wenn Gründer und Unternehmer davon erzählen, wie und woran sie gescheitert sind, und sich anschließend den Fragen des Publikums stellen. Denn gerade durch das Teilen dieser Nicht-Bilderbuchgeschichten können andere davon lernen und gleiche Fehler vermeiden. Grund genug für die zweite Auflage der Fuckup…

Link zu CyberLAGO


Maybach Seminar

Aus der Maybach-Seminar Reihe: Die Auswirkungen der Digitalisierung im Musik- und Entertainment-Bereich:🎬🎼🎤 Eine Analogie zu Veränderungen in der Automobilindustrie! 🚕

 

 

Die Digitalisierung hat die Musik- und Entertainment-Industrie komplett verändert. Alte Wertschöpfungsketten wurde gesprengt. Neue Player, direkte Konsumentenbeziehungen und ein verändertes Nutzungsverhalten verändern den Markt dabei fundamental.

Ein ähnliches Szenario ist für die Automobilindustrie vorhersehbar!

  • Wie hat die Musikindustrie reagiert – deren Markt als erster von diesen neuen Möglichkeiten herausgefordert wurde?
  • Welche neuen Player und Geschäftsmodelle sind entstanden?
  • Welche Risiken bestehen – und welche Fehler wurden gemacht?
  • Was können Mobilitätsunternehmen aus den Erfahrungen der Musik- und Entertainment-Branche lernen?

Frank Diederichs beleuchtet diese Fragen und zeigt Analogien auf, die nicht nur Gefahren, sondern auch Chancen für mögliche neue Geschäftsmodelle der Automobilindustrie darstellen.

 


Bürgerwerft Lindau

Bürgerwerft – Miteinander unsere Stadt gestalten

Für die Bürgerwerft ist die Entwicklung der Stadt Lindau das gemeinsame Ziel. Unter diesem werden die verschiedensten Formate zusammengefasst: einfache Infoveranstaltung, Diskussionen, Workshops mit den unterschiedlichsten Angeboten (Open Space, World Cafe, Expertenhearing). „In einer Werft arbeiten verschiedenste Gewerke daran, entweder Schiffe zu bauen oder zu reparieren. Ziel: Alle Schiffe sollen (Boden-)-Seetauglich sein“, beschreibt Jürgen Widmer, Pressesprecher der Stadt, die Idee.

 

Im Stadtteil Reutin sind in den kommenden Jahren große städtebauliche Entwicklungen geplant: Der Neubau des Lindauer Fernbahnhofs, der Umbau des Berliner Kreisels und die Entwicklung des Vier-Linden-Quartiers werden den Stadtteil stark verändern. Dazu bietet die Stadt eine Bürgerwerft an.

 


Startup Lounge #20: Blockchain

In der Startup Lounge #20 wurde die Blockchain mal so richtig unter die Lupe durch Fragen nach dem Nutzen, den Herausforderungen und Risiken hinter der Technologie: 

  • Was benötige ich von der Blockchain und wo benötige ich sie?
  • Was sind mögliche Use Cases?
  • Was sind Grenzen der Blockchain und was kann man gerade nicht von ihr erwarten?
  • Wie können vor allem kleine bis mittlere Unternehmen (KMU) von der Blockchain profitieren? Wo liegt die politische Verantwortung?

 

Es war ein sehr informative Veranstaltung. Meine Take aways:

  • Perfekte Erklärung: Die Oma gibt nicht einfach nur dem Lieblingsenkel den Safe-Schlüssel zum Testament, sondern erzählt/gibt allen Enkeln das Testament (Verteilung) und bei Bedarf wie bisher eins dem Notar, um auch rechtlich abgesichert zu sein.
  • Es gibt sehr viele Anwendungsfälle, nicht nur im Bereich Währung 👍
  • Es ist ein Umdenken notwendig: Daten offen legen und über Blockchain verteilen, anstelle wie bisher mit Passwort schützen

 


Freiraum Messe

Die Freiraum Messe steht unter dem Motto Job - Bildung - Gründung. Die Messe beinhaltet aber auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit insgesamt 10 Impulsvorträge rund um die Themen Arbeit und Leben der Zukunft, Beruf und Karriere. Mich persönlich haben die nachfolgenden drei Vorträge angesprochen.

Vortrag 1: Haben wir uns wegdigitalisiert? – Resiliente Teams aufbauen

Die Digitalisierung bringt viele Vorteile, aber auch besondere Herausforderungen in den Berufsalltag: u.a. beschleunigte Arbeitsprozesse, Informationsflut, Verdichtung und Zunahme von Komplexität. Veränderungsprozesse sind alltäglich geworden. Resiliente Teams sind in der Lage Schwierigkeiten und Krisen unter Zugriff auf gemeinsame Ressourcen zu meistern. Resiliente Teams haben eine hohe Stresstoleranz und ein ausgeprägtes Wir-Gefühl. Diese gilt es für die Zukunft zu entwickeln, um auf lange Sicht leistungsfähig zu bleiben und den digitalen Einflüssen gesund zu begegnen. 

 

Claudia Hartmann, Gesundheitsmanagement I Coaching I Prozessberatung, Karriere durch Gesundheit 

Vortrag 2: Self-Empowerment – die eigenen Talente entdecken und leben. Wie Sie Ihr Potential selbst entfalten

Lernen Sie die wichtigsten Schritte kennen, wie Sie mit bessere Selbstführung wie Sie in Zukunft noch souveräner, selbstbewusst und authentischer auftreten. Eigene Talente entfalten macht zufriedener und gibt mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. So können Sie selbst besser vermarkten und mutiger auftreten. 

 

Angelique Morio, MOMO Consulting 

Vortrag 3: Arbeitswelt 4.0 – wie die Digitalisierung unsere Zusammenarbeit verändert

Industrielle Revolutionen verändern seit 150 Jahren unsere Arbeitswelt und die Art und Weise, wie wir unser Geld verdienen. Aktuell beschert uns „Industrie 4.0“ die digitale Welt. Seit jeher werden große Veränderungen wegen großer Chancen initiiert, lösen aber auch große Ängste und Widerstände aus. So stark, dass die positiven Effekte in Gefahr geraten. Als Organisationsentwickler für den Mittelstand erleben wir den Umgang unserer Kunden mit der Arbeitswelt 4.0 hautnah. In unserem Vortrag berichten wir von unseren Erfahrungen und Handlungsansätzen: Wo stehen unsere mittelständischen Kunden in Punkto Digitalisierung? Welche Erfolgsfaktoren erleben wir bei der Einführung digitaler Arbeitsformen? Welche Herausforderungen entstehen für Teams und Fachkräfte? Welche der vielen neuen Methoden mit schönen englischen Namen sind hilfreich und was halten wir eher für Hype? Wie kann jeder Einzelne dazu beitragen, den digitalen Wandel konstruktiv zu gestalten? 

 

Herr Hengge und Frau Haasen, Geschäftsführer Konteam, konteam Haasen & Hengge GbR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0