· 

Was ist ein Agile Coach?

Das agile Manifest steht jedem zur Verfügung. Es kann auch jeder Lesen und mit hoher Wahrscheinlichkeit manche auch ein paar Zusammenhänge erkennen. Die agile Denkweise unabhängig von der Methodik einzusetzen ist jedoch nicht einfach durch Lesen erlernbar. Hier kommt der Agile Coach ins Spiel der als Begleiter nicht nur auf Teamebene agiert.

 

Welche Aufgaben hat ein Agile Coach?

Ein Agile Coach beeinflusst die Richtung der gelebten Werte und ist im besten Fall nicht Teil des Systems (Neutralität). Er unterstützt einen Paradigmenwechsel hinsichtlich der unterschiedlichen Wertorientierungen der Individuen im System. Dies macht er indem er die agilen Werte und Prinzipien vorlebt und mit Leidenschaft das Umfeld unterstützt diese zu erlernen und anzuwenden. Der agile Coach erkennt organisationale Blockaden und Hindernisse und coacht das Management und andere Betroffene entsprechend. Zudem ist er in der Lage mediativ, moderativ, coachend und methodisch Teams bei ihrer Entwicklung zu leistungsstarken Teams zu begleiten.

 

Eigenschaften

Freude an der Unterstützung und Begleitung von Menschen und Teams in Veränderungsprozessen, die Überzeugung dass die Lösung für viele Probleme in den Menschen steckt.

  • Positives Menschen- und Weltbild,
  • hohes Maß an Empathie,
  • Lösungsorientiertes Arbeiten

Rollen

Aufgrund der unterschiedlichen Aufgaben, nimmt der agile Coach abhängig von den diesen aber auch Erfahrung und Fähigkeiten immer wieder eine andere Rolle ein.

  • Berater
  • Trainer
  • Coach

Was ist der Unterschied zwischen berater, Trainer und Coach?

  • Trainer: Ein Trainer vermittelt eine bestimmte Methode oder Fähigkeit, die jemand anderes gerne beherrschen möchte. Dabei wird eine Standard-Methode vermittelt, die hilfreich sein kann, aber nicht präzise auf die speziellen Bedürfnisse und Voraussetzungen abgestimmt ist. Die Methode steht im Fokus.

  • Coach: Für einen Coach dagegen stehen der Mensch im Mittelpunkt. Der Coach setzt gezielt seine Coaching-Techniken ein, um dem Coachee zu einer maßgeschneiderten Lösung zu begleiten. Der Coach geht davon aus, dass der andere selbst der Experte für das Probleme und Lösungen ist. Der Coach ist „nur“ der Experte für den Weg zum Finden der Lösung. Er hat das Grundvertrauen, die beste Lösung der Coachee bereit in sich trägt und über die notwendigen Ressourcen verfügen, um diese auch zu finden.

  • Berater: Der Berater ist Experte in seinem Gebiet – er weiß auf diesem Feld mehr andere. Er erarbeitet eine Lösung für die Fragestellung und präsentiert diese. Dieser Ratschlag ist geprägt durch sein Weltbild, welches sich unterscheiden kann. Es kann also sein, dass diese Lösung nicht passend ist.

 

Auf welchen Ebenen Arbeitest du Als Agile Coach?

Ein agile Coach wirkt immer auf verschiedenen Ebenen in einer Organisation: mit Einzelpersonen, Teams und Management.

Individuelle Ebene

Auf der individuellen Ebene ist der Agile Coach hauptsächlich damit beschäftigt, den Menschen zu helfen sich mit dem Thema auseinander zu setzen und sich damit vertraut zu machen.  Als Agile Coach bist du der Reiseleiter einer Agile Journey, die für jeden anders aussehen kann

  • Du hilfst den Menschen mehr Offenheit für Neues zu entwickeln die Chancen bei Veränderung von Rahmenbedingung zu entdecken.
  • Du verbringst viel Zeit damit den Menschen zuzuhören und hilfst den Menschen ihrer Herausforderungen zu begegnen.

Team Ebene

Die wichtigste Einheit ist das Coaching des Team:

  • zielorientiert,
  • situativ,
  • agil

Als Agile Coach hilfst du einem neuen Team sich selbst zu finden und das Selbstvertrauen zu entwickeln, die sie für ihre Arbeit benötigen und beispielsweise eigenverantwortlich zu Handeln. Zusätzlich gehört das Coachen der umfeldbedingten Rollen wie beispielsweise des Scrum Master und Product Owner dazu sowie das Konfliktmanagement dazu.

 

Scrum Master vs. Agile Coach

Scrum Master

  • Führt ein Projekt
  • hat definierte Funktionen
  • ist dem Team verpflichtet

Agile Coach

  • Kann mehrere Teams trainigern
  • ist frei in seinem Coaching
  • Unterstützt den Scrum Master

Management Ebene

Unabhängig davon wie wichtig das Management die agile Transformation empfindet, aus rationaler Sicht hat das Management keine andere Wahl als positive Vorbildfunktion dahinter zustehen.

 

Für die bestehende Führungsebene kann es schwierig sein die Teams loszulassen, es stehen zeitweise Macht und Kontrolle im Weg, aber auch Gefühle wie Unsicherheit. Tief verwurzelte Management Gewohnheiten wie Berichtswesen, Meeting-Wahn, Mikromanagement, CC-Zwang kann dem Team für eine selbstorganisierte Arbeitsweise im Weg stehen. Die Mission vom Management ist es, das richtige Gleichgewicht zwischen Aktion und Kontrolle während der agilen Transformation zu finden - und genau hier kann der Agile Coach unterstützen. Indem er Ängste nimmt und Wege aufzeigt, wie das Management zukünftig agieren kann.


Die 3-Phasen des agilen Coachings

Organisationen durchlaufen typischerweise verschiedene agile Erfahrungsphasen, in denen sich das Bedürfnis ändert, was ein agiler Coach leisten soll. Es beginnt oft mit dem agilen Trainer-Coach, der vor allem agile Arbeitsweisen und Methoden vermittelt. Reift die Erkenntnis, dass Selbstorganisation in jedem Unternehmen anders aussieht, wandelt sich das Bild und wird vielfältiger. Schließlich kann es sich noch mal ändern - wenn vor allem in großen Organisationen bewusst wird, dass Vielfalt auch der Führungsstile und Arbeitsweisen notwendig ist. Und zeitweise wieder andere Themen in den Vordergrund rücken.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0