· 

20. Agile Stammtisch Lindau - Online Edition

Gestern war es mal wieder soweit: Der agile Stammtisch Lindau in der Online Edition hatte seine virtuellen Türen geöffnet. Kurzfristig gab es diesmal wieder sehr viele Absagen, daher ist es sehr familiär geworden. 

Diesmal wurde auch wieder der Vorteil von Online Events sichtbar, da es nicht nur Teilnehmer vom anderen Ende des Bodensee gab, sondern auch aus dem Frankenland. Worüber ich mich besonders gefreut habe.

 

Agile Game

Nach dem üblichen Checkin ins Tool und kurzer Vorstellungsrunde ging es gleich weiter zum Agile Game. Ich habe diesmal die Anti-Pattern Karten von Mayflower vorbereitet, da am letzten Stammtisch mir in den Diskussion mehrere Anti-Pattern aufgefallen sind. Aufgabe war es, die entsprechenden Pärchen zu finden und sich darüber auszutauschen.

Die Anti-Pattern Karten sind eine wunderbare Chance als Scrum Master, Agile Coach oder Product Owner sein Umfeld zu reflektieren oder auch zu sensibilisieren. Da für jedes Anti-Pattern auch eine Lösung vorgeschlagen wird, eignet es sich auch wirklich gut für die Retrospektive mit dem Team.


Agile Hackathon

Nachdem wir bereits viele Themen während der Anti-Pattern Diskussion angerissen hatten, beschlossen wir in der Gruppe diesmal nicht anhand dem Lean Coffee Format zu diskutieren.

 

Daher haben wir spontan einen Agile Hackathon, den ich im Rahmen von #LeadershipCircle Barcamp vergangene Woche kennengelernt habe, durchgeführt. 

 

 

In jedem Hack Room ist eine andere Herausforderung zu hacken.

 

Ein Hack ist in diesem Fall kleine umsetzbare Initiativen, die Veränderung provozieren. Es ist somit ein kleines Experiment, dass sich von jedem leicht durchführen und verändern lässt.


Ablauf

Den Ablauf haben wir etwas unseren Bedürfnissen angepasst, nachdem wir nur eine Gruppe waren und beispielsweise keine Breakout Räume notwendig waren.

  1. Themen und Rollen festlegen: Mit Dot-Voting die Hack-Räume auswählen und Fragestellung klären.
  2. Ideensammlung: Brainstorming wie die Herausforderung gelöst werden kann.
  3. Hack ableiten: Aus den Ideen die Kernessenz ableiten und in max. 3 Hacks formulieren.
  4. Priorisieren: Am Ende alle Hacks dem Aufwand und Impact gegenüberstellen.

Ergebnis

Insgesamt haben wir 3 Herausforderung in der Zeit gehackt bekommen. Jeder konnte am Ende auch mind. einen Hack für sich mitnehmen, den er umsetzen kann. Hast du auch einen Hack gefunden, den du sofort umsetzen willst?


Feedback

Es war eine gute Idee als Alternative zum Lean Coffee einen Agile Hackathon durchzuführen. Dies spiegelt sich auch im Feedback wieder. Vielen Dank für das schöne Feedback und Abend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0