· 

12. Agile Stammtisch Lindau

Dieser Stammtisch war im Vorfeld schon sehr früh ausgebucht. Von den 13 Teilnehmern waren diesmal sogar 5 neue Gesichter dabei, die wieder neue Sichtweisen in die Diskussion einbrachten. Im Gesamten war der Stammtisch wieder ein voller Erfolg.


Check In

Die Herausforderung beim Kennenlernspiel war diesmal, ausreichend passende Eigenschaften zu den Anfangsbuchstaben seines Namens zu finden. Dies sieht auf den ersten Blick einfacher aus als es eigentlich ist. Es stellte sich aber heraus, dass diese Aufgabe auch sehr lustig sein kann. Durch Kreativität und gegenseitige Unterstützung konnte sich anschließend jeder entsprechend vorstellen.



Agile CoachinG Game

Nach dem gemeinsamen Essen stand wie immer das Spielen eines Agile Games auf der Tagesordnung.

In diesem Agile Coaching Game von Game Crafter gibt es verschiedene Spiele, um sich mit Agile Coaching auseinander zu setzen. So kann beispielsweise der Agile Coach seine Fähigkeiten reflektieren. Der Coachee auf der anderen Seite kann erkennen, was für ein Zweck Coaching für ihn haben könnte.

 

Die Teilnehmer hatten am Stammtisch nun die Möglichkeit anhand von drei vordefinierten Szenarien sich mit der Rolle des Agile Coaches anhand von Karten mit Aussagen bzw. Fragen auseinanderzusetzen:

  • Szenario 1 - Das Fragen Spiel: Wie sind die Fragen beschaffen: offen, geschlossen oder geführt
  • Szenario 2 - Das Mentor Spiel: Bewertung, welche Art der Beratung der Coach
  • Szenario 3 - Das Modus Spiel: Zuordnung der Antwort zu den Kategorien Coaching, Unterrichtend, Moderation oder Mentoring

Jede Aktivität in diesen Szenarien ist für 1-5 Personen ausgelegt. Nachdem die Texte allerdings nicht in Deutsch waren, wurde mehr Zeit als angedacht benötigt.


Lean Coffee

Nachdem das letzte Mal die Lautstärke wieder ein Problem war, war die Optimierung ein Sitzkreis für das Lean Coffee einzuführen - und es hat geholfen.

 

Die Themensammlung war diesmal sehr bunt, angefangen von typischen Scrum Themen wie Story Points, Retrospektiven und verteilte Teams über Betrachtung der Auswirkung der Digitalisierung für die verschiedenen Generationen sowie das menschliche Verhalten auf Veränderungen bis hin zu Bullet Journaling und Denkblockaden.

 

Folgende Themen haben durch das Dot-Voting Einzug auf das Kanban Board geschafft:

  • Sei dein Produkt!: Bericht über eine Session auf dem Product Owner Barcamp, wie ein Teilnehmer die Agilität auf sein Privatleben anwendet, in dem er beispielsweise ein Product Backlog für seine Aufgaben und Ziele pflegt, aber auch Retrospektiven und Reviews durchgeführt.
  • Wie mir das Bullet Journal Struktur ins Chaos brachte: Erfahrungsbericht von Birgit, wie Sie den Input aus meiner Zeit- und Selbstmanagement Schulung in ihren Alltag perfekt integriert bekommen hat und dies freudig mit der Gruppe teilen kann.
  • Unterstützung bei dem Projekt #betheline: Birgit stellte das Projekt von Breaking Borders vor und bat die Gruppe um Unterstützung, das neue Video zu liken und/oder zu teilen, wenn es auch gefällt. Da der Ziel des Projektes nicht gleich greifbar war, entstand eine kritische Auseinandersetzung. Es wurde dadurch unter anderem klarer, dass es nicht nur um das Menschsein und Toleranz geht, sondern durch die Visualisierung einer Linie durch die eigene Bewegung eine gemeinsame Sprache unabhängig von Kultur gefunden werden kann.
  • Streß Belastung auf die einzelne Person auf die neue/geänderte Managementform: Claudia arbeitet aus Sicht der Gesundheitsprävention in Unternehmen mit. Dabei ist ihr aufgefallen, dass es zu Stress Momenten bis hin zu Burn out kommt, wenn ein agiles Management eingeführt wird. Daraus entwickelte sich eine sehr intensive Diskussion über die Veränderungsprozesse bei Menschen, warum es Widerstände gibt und wie mit diesen umgegangen werden kann.

 


"Danke für den wunderbaren, inspirierenden und spaßigen Agil Stammtisch. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie du es schaffst alle abzuholen und wir uns gleich in der Gruppe finden. Großartig!"

 

Birgit


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Claudia (Donnerstag, 19 September 2019 17:33)

    Eine interessante Reise in eine andere Welt mit einer anderen Sprache :-).
    Ich danke allen, die mich als "FRISCH-FREMDLING" auf dieser Reise begleitet und unterstützt haben. Ich freue mich auf den nächsten "agilen Sprachkurs".